Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Product-Design-Workshop mit Bonkers Media

19. Januar 2022 @ 10:00 - 18:00

Zur Anmeldung:

Wer wir sind.

Jan Andresen ist FH-Alumni und mehrfacher Tech Entrepreneur und hat in den letzten 20 Jahren zahlreiche Firmen im Bereich Gaming, Ad-Tech und B2C aufgebaut. Lars Lorenzen hat in verschiedenen Unternehmen Produkte verantwortet und gemeinsam mit Jan 2021 die Bonkers Media GmbH gegründet, um verschiedene MVPs und Prototypen im auf den Weg zu bringen. Aktuell arbeiten wir unter anderem an TurboTask einer simplen Alternative im Bereich Taskmanagement und kollaborativem Arbeiten.

Warum?

Im Rahmen unserer Marketingaktivitäten haben wir festgestellt, dass sich auch immer wieder Studierende aus aller Welt zu TurboTask verirren und sich so lange mit unseren B2B-Features herumschlagen, bis sie einen Weg gefunden haben, ihren Studienalltag bei uns digital zu organisieren.
Wir haben uns daraufhin mal auf dem Markt umgeschaut und festgestellt, dass keine Tools vorhanden sind, die sinnvoll und spezifisch auf Studierende abgestimmt sind. Da unsere Zeit an der Uni jedoch schon einige Jahre zurückliegt, möchten wir gemeinsam mit Euch in einem Workshop-Format ein solches Tool gestalten. Im Anschluss werden wir die getroffenen Annahmen und Ideen validieren und im Erfolgsfall das Tool auch entwickeln. Auch daran könnt ihr Euch bei Interesse beteiligen.

Wie soll das ablaufen?

Ähnlich zum Workshop „Entre- und Intrapreneurship“ der Startupbridge fokussieren wir uns gemeinsam in einer ersten Session ganz auf die studentische Zielgruppe und entwerfen eine oder mehrere Customer Profiles sowie eine darauf abgestimmte Value Proposition. Wir bringen außerdem eine ganze Menge Daten und Erfahrungen mit, die wir in unserer aktuellen Produktentwicklung gesammelt haben. Das Ganze werfen wir dann zusammen und entwickeln gemeinsam Hypothesen und Maßnahmen, mit denen wir die getroffenen Annahmen sinnvoll validieren können. Das Produktkonzept sowie den Hypothesenkatalog zu gestalten ist das Ziel des Workshops.

Wie geht es dann weiter?

Wir sind ab diesem Zeitpunkt für alle Formate offen. Entweder wir entwickeln das Produkt von diesem Zeitpunkt aus selbstständig weiter und informieren Euch bei Interesse über den Verlauf und die Ergebnisse, oder einzelne von Euch arbeiten aktiv dabei mit. Hier sind wir für alle Formate offen: Wir können Euch als Werkstudierende einstellen oder ihr könnt das Projekt im Rahmen von Semester- oder Abschlussarbeiten (bezahlt) begleiten und entwickeln. Es werden sich auf jeden Fall spannende Anschlussmöglichkeiten ergeben.
Warum machen wir das?
Wir hätten wir uns während unserer eigenen Studienzeit viel mehr Praxisprojekte mit Unternehmen gewünscht und finden es superspannend so etwas zu initiieren. Natürlich ist es für uns selbst auch absolut sinn- und wertvoll ein Produkt, das wir global an Studierende vertreiben wollen, gemeinsam mit Euch zu entwickeln. Wir glauben, dass wir hier für alle Beteiligten einen Mehrwert bieten können.

Details

Datum:
19. Januar 2022
Zeit:
10:00 - 18:00

Veranstaltungsort

Startup Bridge Lounge