Startup

Drunken Animals

Bitte gebt eine kurze Beschreibung von der Idee bzw. dem Startup?
Moin, wir sind Brack & Zeuner Hanseatic Trading und unsere Vision ist es, mit unserem Startup den Brand Building Prozess zu optimieren, zu standardisieren und zu automatisieren. Dadurch wollen wir erfolgreiche Marken für unterschiedliche Segmente aufbauen. Begonnen haben wir mit unserer ersten Marke “Drunken Animals”. Dabei kann man nicht nur viel lernen, sondern wir haben auch die Möglichkeit, selbstständig und eigenverantwortlich unsere Ideen und Vorstellungen zu aktuellen E-Commerce Themen umzusetzen.

Wie und wann sind die Idee und das Konzept für das Startup entstanden?
Letztes Jahr, während der Vorbereitung für die Klausuren hat es uns in den Fingern gekitzelt. Wir wollten das Gelernte selbst praktisch umsetzen und vor allem mit unseren eigenen Vorstellungen anreichern und damit experimentieren. Keinen Monat später hatten wir unser Startup angemeldet, das erste Konzept für unsere erste Marke “Drunken Animals” aufgebaut und unseren ersten Prototypen geschaffen.

Welche Formate der Startup Bridge habt ihr ausprobiert und warum würdet ihr diese weiterempfehlen? (z.B. Meet-ups, Workshop Entre- und Intrapreneurship, Gründungsberatung, Gründungsthesis)
Wir sind beide große Freunde der Meet-ups und Aktivitäten der Startup Bridge. Egal ob Gründungsberatung, Workshop oder Meet-up man lernt immer interessante Leute kennen und kann sich darüber hinaus sehr gut austauschen. Vor allem diesen Austausch können wir nur weiterempfehlen!

Wo soll die Reise (Drunken Animals & eure einige) hingehen?
Aktuell sind wir dabei, die Marke „Drunken Animals” auszubauen, d. h. unser aktuelles Produkt zu verbessern, dessen Auftritt zu erweitern und zusätzliche Produkte zu entwickeln. Unser Ziel ist es, die Marke „Drunken Animals“ als die führende Marke für den Freizeitmarkt der Trinkkultur in Deutschland zu etablieren. Wir wollen dafür z.B. Festival und Party Equipment in der Marke „Drunken Animals“ vereinen. Darauf aufbauend planen wir mit internationalen und zusätzlichen Marken zu experimentieren und unser Portfolio zu diversifizieren und zu erweitern. Wo unsere eigene Reise hingeht? Wir stehen am Anfang aber eines ist für uns schon sicher, man wird uns in der E-Commerce Branche wiederfinden.

Welche wichtige Empfehlung oder welchen Tipp würdet ihr Gründern mit auf den Weg geben?
Wenn ihr an dem Punkt seid, an dem ihr eine klare Vision habt und wisst, wie ihr eueren Kunden einen Mehrwert bzw. eine Lösung anbieten könnt, dann setzt diese auch um. Unterschätzt nicht euer Potenzial!

Ein inspirierende Satz, um die Studierenden zu ermutigen, sich bei den Formaten der Startup Bridge anzumelden?
„Now is better than never!“

-Lukas Brack und Jonas Zeuner, Masterstudenten im Studiengang E-Commerce, planen ihren Abschluss in diesem Jahr (2021).